Der hygienische Qualitäts-Brauseschlauch,
der neue Maßstäbe setzt.

Brauseschläuche sind wie kaum ein anderes Element des Trinkwassernetzes dem Bewuchs mit Biofilm und so der Verkeimung mit gefährlichen Bakterien ausgesetzt. Deshalb haben wir den FlexClean Brauseschlauch mit integriertem Hygienesystem entwickelt.

Hartmut Wolf

Entwickler & Geschäftsführer

Biofilm im Brauseschlauch

Biofilm ist eine schleimige Masse, die aus verschiedenen Mikroorganismen (Pilze, Algen, Bakterien) gebildet wird und an Oberflächen mit feuchtem Nährboden entsteht. Zur Ausbreitung kommt es insbesondere in Brauseschläuchen, da hier durch das Kunststoff- und Gummimaterial, durch die ständige Befeuchtung und die warme Temperatur ideale Bedingungen für den Biofilm gegeben sind.

Biofilmbildung im Brauseschlauch innerhalb von 4 Wochen

FlexClean

Aufnahmen:
Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn

normaler Brauseschlauch

Legionellen finden im Biofilm ideale Lebensbedingungen.

Bakterien der Gattung Legionella (umgangssprachlich Legionellen), die Erreger schwerster Lungenkrankheiten, finden im Biofilm ideale Lebensbedingungen vor. Es ist davon auszugehen, dass alleine in Deutschland jährlich rund 20.000 Personen an der durch Legionellen hervorgerufenen Legionärskrankheit erkranken, die in ca. 15% der Fälle tödlich verläuft. (Quelle: Robert-Koch Institut).

Im Biofilm leben Amöben, die von Legionellen als Wirt benutzt werden. Das unterstützt die Legionellenvermehrung noch zusätzlich.

Amöbe im Biofilm
mit Legionellenbefall

Aufnahmen:
Robert-Koch Institut

Das Bakterium Legionella
(Legionellen)

Der Weg in die Lunge

Legionellen können dem Menschen nur dann gefährlich werden, wenn sie in die Lunge gelangen. Aber genau das passiert beim Duschen! Beim Duschen werden feinste Wassertröpfchen erzeugt, die bis in die Lungenbläschen vordringen (sogenannte alveolengängige Aerosole).

Aber nicht nur Legionellen stellen beim Duschen eine Gefahr da. Auch Pseudomonaden, eine weitere gefährliche Bakterienart, die sich vorwiegend in Brause und Brauseschlauch vermehrt, können ebenfalls schwere Lungenentzündungen auslösen.

Die Wirkungsweise des
FlexClean Hygienesystems

Herzstück des FlexClean Brauseschlauchs ist das FlexClean Hygienesystem. Es besteht aus einer speziell geformten und versilberten Edelstahlfeder, welche die Innenwandung des Brauseschlauchs berührt. Beim Öffnen der Duscharmatur wird die Feder durch den Wasserdurchfluss in Fließrichtung gezogen und beim Schließen der Armatur zieht sich die Feder selbsttätig in Ausgangsposition zurück.
Hierbei wird die Schlauchwandung 2x gereinigt.
Die versilberte FlexClean-Feder überträgt zusätzlich eine leichte Silberschicht auf die Schlauchwandung. Die antibakterielle Eigenschaft von Silber bietet hier einen weiteren Schutz vor Biofilm.

Die Innenwandung eines herkömmlichen Brauseschlauchs ist innerhalb kurzer Zeit mit Biofilm bewachsen.

Bei dem FlexClean Hygienesystem wird die versilberte FlexClean Reinigungsfeder beim Öffnen der Armatur durch den Wasserdurchfluss in Fließrichtung gezogen. Dabei berührt sie die Schlauchinnenwandung, die hierbei gereinigt wird.

Beim Schließen der Brausearmatur zieht sich die versilberte FlexClean Reinigungsfeder wieder in die ursprüngliche Position zurück. Der Brauseschlauch wird hierbei ein weiteres Mal gereinigt.

MDR - Einfach Genial

Einfach Genial - die Fernsehsendung des MDR widmete sich am 11.08.2009 unter anderem dem FlexClean Brauseschlauch.

Dieses Video zeigt den Bericht in voller Länge.

FlexClean Brauseschlauch

  • Mit FlexClean Hygienesystem gegen Biofilmbildung
  • Auf Wirksamkeit getestet vom Hygieneinstitut der Universität Bonn
  • Hochwertiges Chromdesign
  • Drehkonus verhindert Verdrehen des Brauseschlauchs
  • 1,6 m Länge für hohen Duschkomfort
  • Glatte Oberfläche, einfach und hygienisch abzuwischen
  • 5-lagiger Qualitätsschlauch, zertifiziert nach EN 1113
  • ½ Zoll Standardanschlüsse, passend für jede Dusche
FlexClean im Onlinestore